21.06.01 00:29 Uhr
 161
 

Droht dem kostenlosen Schlaraffenland Internet das Ende?

Aufgrund der sinkenden Werbeeinnahmen und dem einhergehenden '.com-Sterben' sehen sich viele Internetportale nicht mehr in der Lage, ihre Dienste kostenlos an den User zu bringen.

So haben viele kostenlose Dienste wie topmail.de oder idrive.com ihren Dienst bereits eingestellt. Ob sich Surfer in Zukunft noch an kostenlosen SMS, email-Adressen und Webspace erfreuen können, ist fraglich.

Excite hat bereits angekündigt, seine Dienste zum 15. Juli einzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: graumarl
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Ende
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?