21.06.01 00:06 Uhr
 65
 

Rätselhafter BSE-Fall: unbekannter Infektionsweg

Britische Forscher warnen jetzt vor einem neuen, unbekannten Infektionsweg bei BSE.
Sie haben zum zweiten Mal ein Tier mit BSE gefunden, das nach dem Tiermehlverbot zur Welt kam und dieses Mal war dessen Mutter nachweislich gesund.

Die britischen Forscher schließen ein Umgehen des Fütterungsverbotes mit Tiermehl zwar nicht aus, aber ebenso könnte es einen neuen Infektionsweg geben.
Eventuell hatte auch das kranke Tier auf der Weide Kontakt mit BSE-Erregern.

Die Politiker betrachten den neuen Fall als 'besorgniserregend', verweisen aber darauf, daß Großbritannien die besten Sicherheitsvorkehrungen der Welt hat, um Menschen vor BSE zu schützen.
Das Tier war zu alt, um in die Nahrungskette zu gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fall, Rätsel, Infektion, unbekannt, Infekt
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?