20.06.01 22:00 Uhr
 224
 

Franzosen klagen über noch teureres Autofahren

Auch die Franzosen klagen über ständig steigende Unterhaltskosten beim Auto.

Obwohl die KFZ - Steuer ganz gestrichen wurde und die Mehrwertsteuer in vielen Bereichen gesenkt wurde, bezahlt ein französischer Autofahrer im Durchschnitt 320 DM mehr für seien Wagen als im Vorjahr.

Die Zahlen belaufen sich für das Jahr 2000 auf 39 551 Francs (11 870 DM). Der Hauptgrund der gestiegenen Unterhaltskosten ist der hohe Benzinpreis.


WebReporter: neoncyber
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Franzose
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"
Förderung von Elektro-Autos: Kaufprämie kaum ausgeschöpft
Köln: "Blitzer-Posse" - Stadt zahlt 1,3 Millionen Euro an Autofahrer zurück



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?