20.06.01 21:47 Uhr
 755
 

Wer in Zukunft die Regeln austricksen will, bekommt satte Strafe

Der Auto Club Europa (ACE) meldet dass es Autofahrer bald an den Kragen gehen könnte.

Wer mit Hilfe eines Radarwarners die aufgestellten Blitzer austricksen wolle, müsse zukünftig wenn es nach einem Entwurf des Verkehrsministeriums geht, mit einer Geldstrafe von 150 DM und zusätzlich 4 Punkte in Flensburg rechnen.

Eigentlich darf man ein Warngerät mit sich führen, nur kann jeder Polizeibeamte ein eingeschaltes Gerät sicherstellen oder es sogar zerstören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Zukunft, Strafe, Regel
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?