20.06.01 21:43 Uhr
 141
 

Schwangerschaft: Vergewaltigung ist öfter Ursache als One-Night-Stand

Eine kontroverse Studie ergab, daß eine Vergewaltigung zweimal so häufig zur Schwangerschaft führt wie gewollter Sex. Bei einer Befragung über 400 mißbrauchter Frauen zeigte sich, daß 8% der fruchtbaren Frauen auch tatsächlich ein Kind bekamen.


Im Vergleich hierzu wurden Frauen während eines ungeschützten One-Night-Stands nur zu 3 % schwanger.
Jon Gotschalls Umfrage löst eine umstrittene Debatte über die evolutionelle Signifikanz der Vergewaltigung aus.


Der Forscher der St. Lawrence Universität in New York glaubt, daß vergewaltigte Frauen häufiger schwanger werden, da sich die Täter meist attraktive und gesund aussehende Opfer aussuchen. Beide Merkmale sind ein Indikator für Fruchtbarkeit.


WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vergewaltigung, Schwangerschaft, Stand, Schwan, Ursache
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?