20.06.01 15:33 Uhr
 6
 

Österreich soll in Zukunft nur 64 Regional-Gerichte haben

Der österreichische Justizminister Böhmdorfer kritisiert die Landeshauptleute, ihn bei der Zusammenfassung der Gerichte auf 64 Regional-Gerichte, nicht tatkräftig zu unterstützen und klare Position zu beziehen.

Hintergrund dieser Äusserung des Justizministers ist, die derzeitigen 192 Bezirksgerichte sollen in einen zweistufen Plan von 192 auf vorerst 99 schrumpfen. In der Endphase wären in ganz Österreich 64 Regional-Gerichte vorgesehen.

Die Landeshauptleute wiederum beklagen keine klaren Konzepte über die Umstrukturierung der Gerichte zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Österreich, Zukunft, Region
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut