20.06.01 15:21 Uhr
 22
 

Forscher lösen wichtiges Problem mit transgenen Pflanzen

ETH Zürich präsentiert Lösung eines wichtigen Problems mit transgenen Pflanzen.
Durch einen einfachen Trick kann der Pollenflug von transgenen Pflanzen verhindert werden.


Durch Einkreuzung können Pflanzen männlich-steril gemacht werden, so dass keine Gentech-Pollen
mehr rumfliegen.
Die Befruchtung wird dann durch extra angesäte, nicht-gentechveränderte Pflanzen sichergestellt.


Dieses einfache Verfahren würde das vieldiskutierte Risiko von gentechverseuchtem Honig, von
ungewollter Verbreitung der veränderten Gene auf biologisch bewirtschaftete Felder etc. drastisch reduzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cryiv
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Problem, Pflanze
Quelle: www.sonntagszeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?