20.06.01 15:21 Uhr
 22
 

Forscher lösen wichtiges Problem mit transgenen Pflanzen

ETH Zürich präsentiert Lösung eines wichtigen Problems mit transgenen Pflanzen.
Durch einen einfachen Trick kann der Pollenflug von transgenen Pflanzen verhindert werden.


Durch Einkreuzung können Pflanzen männlich-steril gemacht werden, so dass keine Gentech-Pollen
mehr rumfliegen.
Die Befruchtung wird dann durch extra angesäte, nicht-gentechveränderte Pflanzen sichergestellt.


Dieses einfache Verfahren würde das vieldiskutierte Risiko von gentechverseuchtem Honig, von
ungewollter Verbreitung der veränderten Gene auf biologisch bewirtschaftete Felder etc. drastisch reduzieren.


WebReporter: cryiv
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Problem, Pflanze
Quelle: www.sonntagszeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?