20.06.01 15:21 Uhr
 22
 

Forscher lösen wichtiges Problem mit transgenen Pflanzen

ETH Zürich präsentiert Lösung eines wichtigen Problems mit transgenen Pflanzen.
Durch einen einfachen Trick kann der Pollenflug von transgenen Pflanzen verhindert werden.


Durch Einkreuzung können Pflanzen männlich-steril gemacht werden, so dass keine Gentech-Pollen
mehr rumfliegen.
Die Befruchtung wird dann durch extra angesäte, nicht-gentechveränderte Pflanzen sichergestellt.


Dieses einfache Verfahren würde das vieldiskutierte Risiko von gentechverseuchtem Honig, von
ungewollter Verbreitung der veränderten Gene auf biologisch bewirtschaftete Felder etc. drastisch reduzieren.


WebReporter: cryiv
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Problem, Pflanze
Quelle: www.sonntagszeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?