20.06.01 15:21 Uhr
 22
 

Forscher lösen wichtiges Problem mit transgenen Pflanzen

ETH Zürich präsentiert Lösung eines wichtigen Problems mit transgenen Pflanzen.
Durch einen einfachen Trick kann der Pollenflug von transgenen Pflanzen verhindert werden.


Durch Einkreuzung können Pflanzen männlich-steril gemacht werden, so dass keine Gentech-Pollen
mehr rumfliegen.
Die Befruchtung wird dann durch extra angesäte, nicht-gentechveränderte Pflanzen sichergestellt.


Dieses einfache Verfahren würde das vieldiskutierte Risiko von gentechverseuchtem Honig, von
ungewollter Verbreitung der veränderten Gene auf biologisch bewirtschaftete Felder etc. drastisch reduzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cryiv
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Problem, Pflanze
Quelle: www.sonntagszeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?