20.06.01 14:23 Uhr
 45
 

Formel-1 Boliden testen Bremslichter

Bei Tests in Silverstone wurden an den Formel-1 Rennern Bremslichter montiert. Die FIA plant anscheinend die Einführung von Bremsleuchten um die Gefahr von Auffahrunfällen zu verringern.

Dieser Vorschlag stammt von Ross Brawn dem technischen Direktor von Ferrari. Der Grund dafür ist der vorjährige Unfall von M.Schumacher auf dem A1 Ring in Österreich. Michael wurde damals von Zonta von der Strecke geschoben.

Viele der Unfälle werden von plötzlichen Bremsmanövern der Vorherfahrenden ausgelöst. Da sich aber alles in Bruchteilen von Sekunden abspielt, bezweifeln Experten die Wirksamkeit der Bremslichter.


ANZEIGE  
WebReporter: baggira
Quelle: www.f1total.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?