20.06.01 11:52 Uhr
 106
 

Perverses Mordspiel wurde von Polizei verboten

Auf einem Portal, das Yahoo! unterhält, tauchte vor kurzer Zeit ein Spiel auf, das das Grundschul-Massaker von Ideka nachstellte. Man musste möglichst viele Kinder mit einem Messer erstechen und je mehr man erwischt hat, umso mehr Punkte gab es.

Die Behörden in Tokio verlangtem zum ersten Mal von einem Unternehmen, dass ein Spiel aus dem Internet entfernt werden müsse.

Yahoo! lehne die Verantwortung für das Spiel ab, weil ein Unbekannter es auf eine Seite stellte, die für Surfer eingerichtet wurde, um Beiträge zu schreiben. Das Spiel wurde von dem Unternehmen sofort entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mike_shinoda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Verhafteter Darknet-Admin erhängt sich in Gefängniszelle
Zwei Touristen sterben durch Erdbeben und Tsunami auf Insel Kos
Trotz Masturbation in Zelle: O.J. Simpson wird vorzeitig entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Für Mats Hummels gibt es nur vier spannende Bundesliga-Spiele in Saison
"Liebe ist viel mehr als Sex": Neuer Partner von Barbara Engel ist homosexuell
Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht verrät: "Ich hätte gern ein Kind gehabt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?