20.06.01 11:17 Uhr
 33
 

"Abgezockt" im Urlaub - eine Stadträtin ums Geld gebracht

Für die Frau war es Ihr erster Urlaub in der Türkei. Kurz vor ende Ihres Urlaubs kaufte sie sich eine Lederjacke.


Erst wollte sie mit der Kreditkarte bezahlen, überlegte es sich dann wieder anders. Doch die Karte war durchgezogen. Sie wollte sich Bargeld beschaffen, um Gebühren zu sparen.

Der Händler versicherte Ihr, dass er sowieso nicht abbuchen könne, da ja Wochenende sei. Der volle Preis,1350 Mark, wurde jedoch noch am gleichen Tag abgebucht. Nun bezahlte die Frau, beim Händler 700 Mark an und ließ den Rest per EC-Karte abbuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Stadt, Urlaub
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?