20.06.01 10:43 Uhr
 214
 

13-jähriges Mädchen jetzt an Überdosis gestorben - Schuld hat die Mutter

Unter dem Verdacht auf Epilepsie wurde ein junges, nicaraguanisches Mädchen vor einer Woche in ein Krankenhaus eingeliefert.
Wie sich dann jedoch herausstellte rührten die starken Kämpfe von einer großen Menge Crack her.

Die dreizehn Crackbeutel hatte die Mutter des Mädchen aus Angst vor einer Razzia in ihrem Mund versteckt (SN berichtete).



Das junge Mädchen namens Jesenia ist nun an der "Überdosis" gestorben.
Das Crack hatte schwerste Schädigungen des Gehirns ausgelöst, denen Jesenia gestern im Krankenhaus erlag.


WebReporter: Kalef
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mutter, Mädchen, Schuld, Überdosis
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?