20.06.01 09:43 Uhr
 188
 

Hoffnung für Diabetes-Patienten - Insulin-Spritzen nicht mehr nötig

Menschen, die an Diabetes 1 erkrankt sind, müssen täglich mehrere Spritzen mit Insulin bekommen, sonst sterben sie. Dies ist nötig, weil auf Grund eines Defektes der Körper den lebenswichtigen Stoff nicht selbst herstellen kann.

Amerikanischen Wissenschaftlern ist jedoch bei Versuchen mit einem Pavian ein sensationeller Durchbruch gelungen. Sie entnahmen einen Schwein insulinproduzierende Zellen und tarnten sie so, daß das Immunsystem des Affen sie nicht erkennen kann.

Sie wurden also nicht als Krankheitserreger erkannt und konnten so im Affenkörper Insulin produzieren. Wenn diese Methode auch beim Menschen funktioniert, und davon gehen die Forscher aus, fällt in Zukunft die Spritze für immer weg.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Hoffnung, Sprit, Diabetes, Spritze, Insulin
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?