20.06.01 09:04 Uhr
 2
 

PurchasePro.com erwartet weiterhin Verluste

Der amerikanische Softwarehersteller PurchasePro.com gab am gestrigen Tag bekannt, dass man den Verlust im zweiten Quartal etwas höher einschätze als den im ersten Quartal. Die Umsätze sollen bei 18 Millionen Dollar liegen. Die Umsatzzahlen für das erste Quartal musste PurchasePro.com von den zunächst gemeldetem 29,8 Millionen Dollar auf 16,03 Millionen Dollar reduzieren.

Auf Grund von Restrukturierungsmaßnahmen wird eine Abschreibung in Höhe von 30 bis 45 Millionen Dollar vorgenommen. Erst am Montag meldete das Unternehmen die Streichung von Stellen um die finanzielle Lage wieder in den Griff zu bekommen. Insgesamt sollen rund 50% der Belegschaft entlassen werden. CEO Richard Clemmer will durch diese Maßnahme den Weg zurück zur Profitabilität finden.

Mittlerweile notiert die Aktie bei 1,31 Dollar und damit deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch von 47,75 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?