20.06.01 08:29 Uhr
 1.665
 

Aggressive Schüler einmal anders gebremst

Neue Wege sind zwei Schulen aus Oberösterreich bei dem Umgang mit aggressiven Schülern gegangen. Anstatt die Probleme unter den Teppich zu kehren oder autoritär Strafen durch Lehrer zu verhängen, werden gleichaltrige Konfliktmanager eingesetzt.

Diese speziell vorbereiteten Schüler sollen im Konflikfall, nicht wie bisher üblich anfeuern, lachen oder mitmachen, sondern die Streithähne trennen und vermittelend eingreifen. Die Erfolge waren offensichtlich so groß, dass weitere Schulen folgen.

Grundsätzlicher Gedanke hinter dem Versuch ist es, die Konflikte unter Schülern zum Einen genauso ernst zu nehmen wie Konflikte unter Erwachsenen und zum Anderen Schülern auch die Fähigkeit zuzusprechen, diese selbst zu lösen und zu klären.


WebReporter: slack
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler
Quelle: ooe.orf.at


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?