20.06.01 08:29 Uhr
 1.665
 

Aggressive Schüler einmal anders gebremst

Neue Wege sind zwei Schulen aus Oberösterreich bei dem Umgang mit aggressiven Schülern gegangen. Anstatt die Probleme unter den Teppich zu kehren oder autoritär Strafen durch Lehrer zu verhängen, werden gleichaltrige Konfliktmanager eingesetzt.

Diese speziell vorbereiteten Schüler sollen im Konflikfall, nicht wie bisher üblich anfeuern, lachen oder mitmachen, sondern die Streithähne trennen und vermittelend eingreifen. Die Erfolge waren offensichtlich so groß, dass weitere Schulen folgen.

Grundsätzlicher Gedanke hinter dem Versuch ist es, die Konflikte unter Schülern zum Einen genauso ernst zu nehmen wie Konflikte unter Erwachsenen und zum Anderen Schülern auch die Fähigkeit zuzusprechen, diese selbst zu lösen und zu klären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?