20.06.01 08:12 Uhr
 2.022
 

Schwerverletzter russischer Deserteur versteckte sich 7 Jahre im Wald

Laut der russischen Nachrichtenagentur Itar-Tass, haben Jäger den vor 7 Jahren desertierten Viktor Borowik in Kamtschatka entdeckt. Der Mann hatte sich 1994 von seiner Truppe in Sibirien entfernt.

Der Grund für seine Flucht waren die Mißhandlungen durch Kameraden, der in Amurka stationierten Garnison. In den dichten Wälder versteckte sich der Mann und lebte vom Fischfang und erlegtem Wild, garniert mit Pilzen.

Reichlich Glück für den Deserteur, Bärenfänger die eine Spur verfolgten fanden den schwerverletzten Mann vor seiner Hütte. Bei einem Brand hatte er sich verletzt und wäre ohne die Entdeckung wohl umgekommen.


WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: 7, Wald, Schwerverletzte, Schwerverletzt, Deserteur
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?