19.06.01 23:34 Uhr
 22
 

Der Ford-Bridgestone-Streit ist nun vor dem US-Kongress

Die gegenseitigen Beschuldigungen wegen der zahlreichen tödlichen Unfälle der Firestone-Ford-Explorer-Kombination wurden vor dem US-Kongress angehört.
95 Jahre dauerte bisher die enge Zusammenarbeit der beiden Firmen.

Die einen sagen, es sei ein Reifenproblem, die anderen meinen, der Ford Explorer sei mit den Firestone-Reifen trotz zahlreicher Prüfungen, die ihn als ein weltweit sehr sicheres Auto bezeichnen, ein Sicherheitsrisiko.

Mehr als 203 Todesfälle, davon 80 Prozent bei oben erwähnter Kombination, wurden bisher gezählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Streit, Ford, Kongress, US-Kongress, Bridgestone
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?