19.06.01 18:34 Uhr
 93
 

Durch MKS wird Leder jetzt teurer - bei Audi aber nicht

Wie der Ingolstädter Autokonzern bekannt gab, werden die Preise für seine Premiumfahrzeuge mit Lederausstattung nicht steigen. Im Gegensatz zu Modefirmen, wie Rosner, die Leder für Kleidung verarbeiten. Hier steigen die Preise um 20%.

Audi erklärt die Preisstabilität damit, dass sie langfristige Verträge mit den Zulieferern aushandeln und so nicht auf Preisschwankungen reagieren müßen.

Auch die Qualität soll bei Audi den bisherigen Standarts entsprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Audi, Leder
Quelle: www3.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?