19.06.01 18:14 Uhr
 16
 

UN-Blauhelmsoldat wurde "unfreiwillig" zum Geburtshelfer

In Osttimor sollte eine schwangere Frau wegen Schwierigkeiten bei der Geburt ihres Kindes mit einem Hubschrauber der UN-Blauhelmsoldaten zur besseren Versorgung in die Hauptstadt transportiert werden.

Das Baby, ein Junge, wollte jedoch nicht so lange warten und kam bereits kurz nach dem Start zum Erstaunen der Besatzung im Hubschrauber zur Welt.

Nach Angaben des Staffelführers gehe es Mutter und Kind den Umständen entsprechend gut und die Geburt sei zum Glück ohne Komplikationen und recht schnell verlaufen.


WebReporter: Kalef
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Geburt, UN
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?