19.06.01 17:17 Uhr
 16
 

Zahnimplantate werden von den Krankenkassen nur teilweise bezahlt

Sind Patienten wegen Erkrankungen des Zahnkiefers nicht in der Lage, eine Zahnprothese zu tragen, dann kommt unter Umständen die Implantation künstlicher Zähne in Betracht.

Das Bundessozialgesetz hat hierzu jetzt entschieden, dass die hierbei entstehenden Kosten von den Krankenkassen aber nur zum Teil getragen werden.

Das Gericht meint, es sei nicht verfassungswidrig, wenn die Kassen für einzelne Behandlungen keine Leistungen erbringen. Dies gilt auch bei einem vollständigen Verlust aller Zähne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kollmetz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krank, Krankenkasse
Quelle: rsw.beck.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?