19.06.01 13:33 Uhr
 968
 

Einem User die Flatrate gekappt - AOL muss Strafe zahlen

Da ihm der freie Zugang zum Internet verwehrt wurde erhält ein 24-jähriger Franzose umgerechnet 1500 DM Schadensersatz von AOL und One Tel. Das Gericht befand die Anbieter für Schuldig ihre Verträge nicht eingehalten zu haben.

Dem Mann waren von AOL alle 30 Minuten die Leitungen unterbrochen worden, obwohl er einen Flatrate-Vertrag bei dem Internetanbieter besaß.


WebReporter: omi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Strafe, Flatrate, User
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?