19.06.01 13:14 Uhr
 128
 

Botschaften an Außerirdische sollen ins All geschickt werden

Für 50$ pro Person können nun auch 'Normalbürger' Teil einer Weltraummission werden.
Das amerikanische Unternehmen 'Encounter 2001' bietet 4,5 Millionen Menschen die Chance, ihre ganz eigene 'Flaschenpost' ins All zu schicken.


Ende 2003 will Encounter einen unbemannten Raumtransporter, an dessen Bord sich die Fotos, Nachrichten und sogar Haaranalysen der Teilnehmer befinden, ins All schicken.


Der Raumtransporter ist mit einem Solarsegel ausgestattet, das ihm ermöglichen soll sogar unser Sonnensystem zu verlassen.

Die Finanzierung der Mission kostet rund 25Millionen Dollar und bisher haben sich bereits 67.000 Interessenten angemeldet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Botschaft, Außerirdische
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
106 Jahre alter Obstkuchen in der Antarktis entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Schweiz: Frauen umgehen Burka-Verbot mit medizinischem Mundschutz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?