19.06.01 11:52 Uhr
 1.010
 

Übernimmt sich VW mit dem Sprung in die Oberklasse?

Analysten zeigen sich gespalten über die Pläne eines Einstieges in die Oberklasse anläßlich der Vorstellung des neuen Passat (SN-berichtete). So meint Hendrik Lier von der Westdeutschen Landesbank, dass VW sich eher im Kerngeschäft fokusieren solle.

Trotz der wesentlich geringeren Rendite des VW-Konzerns (3%) im Verhältnis zu den Oberklasseherstellern (BMW 11%), sei es mit Risiken behaftet ob VW seine Investitionen wieder hereinholen könne. Seinem Ratschlag nach soll VW Mittelstandsautos bauen.

Ein Marktbeobachter der Investmentbank Schroder Salomon Smith Barney hält die Weichenstellung wiederum für zukunftsweisend. Es sei ein langfristiger Prozeß, aber diese Hinterlassenschaft des scheidenden Konzernchef Piech könnte sich als klug erweisen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Sprung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?