19.06.01 11:52 Uhr
 1.010
 

Übernimmt sich VW mit dem Sprung in die Oberklasse?

Analysten zeigen sich gespalten über die Pläne eines Einstieges in die Oberklasse anläßlich der Vorstellung des neuen Passat (SN-berichtete). So meint Hendrik Lier von der Westdeutschen Landesbank, dass VW sich eher im Kerngeschäft fokusieren solle.

Trotz der wesentlich geringeren Rendite des VW-Konzerns (3%) im Verhältnis zu den Oberklasseherstellern (BMW 11%), sei es mit Risiken behaftet ob VW seine Investitionen wieder hereinholen könne. Seinem Ratschlag nach soll VW Mittelstandsautos bauen.

Ein Marktbeobachter der Investmentbank Schroder Salomon Smith Barney hält die Weichenstellung wiederum für zukunftsweisend. Es sei ein langfristiger Prozeß, aber diese Hinterlassenschaft des scheidenden Konzernchef Piech könnte sich als klug erweisen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Sprung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?