19.06.01 11:14 Uhr
 15
 

NY Times in der Krise: Entlassungen, Einsparungen, Preiserhöhungen

Die 'New York Times' steckt zur Zeit in einer leichten Krise.
Auf Grund von zu niedrigen Werbeeinnahmen sollen zum Finanzausgleich über 1000 Angestellte ihren Job verlieren.
Die 'New York Times' baut damit 8%-9% ihrer gesamten Arbeitsplätze ab.


Desweiteren soll am Material gespart werden, die Preise aber gleichzeitig steigen.
Dadurch errechnet man sich Geldeinsparnisse in Höhe von ca. 80-90 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krise, Entlassung, Preiserhöhung, Times, Einsparung
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Halle(Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?