19.06.01 11:14 Uhr
 15
 

NY Times in der Krise: Entlassungen, Einsparungen, Preiserhöhungen

Die 'New York Times' steckt zur Zeit in einer leichten Krise.
Auf Grund von zu niedrigen Werbeeinnahmen sollen zum Finanzausgleich über 1000 Angestellte ihren Job verlieren.
Die 'New York Times' baut damit 8%-9% ihrer gesamten Arbeitsplätze ab.


Desweiteren soll am Material gespart werden, die Preise aber gleichzeitig steigen.
Dadurch errechnet man sich Geldeinsparnisse in Höhe von ca. 80-90 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krise, Entlassung, Preiserhöhung, Times, Einsparung
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mali: Zwei tote Bundeswehrsoldaten nach Hubschrauberabsturz
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
Klitschko vs. Joshua: Rückkampf soll in Las Vegas stattfinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?