19.06.01 10:02 Uhr
 25
 

Maul-und-Klauen Seuche könnte als Waffe eingesetzt werden

Die Maul und Klauen-Seuche, die bislang nur vor allem Landwirte in Angst versetzt, könnte schon bald als Virus zur biologischen Kriegsführung eingesetzt werden. Nach Meinung von Experten sei dies ohne großen Aufwand möglich.

Dabei haben die vergangenen Wochen gezeigt, wie schnell dieses Virus auftreten kann, welchen riesigen Schaden es verursacht und vor allem wie schwer es aufzuhalten ist. Innerhalb weniger Wochen könnten alle Tiere eines Landes ausgerottet werden.

An den Gesprächen nahmen auch FBI und CIA teil, das zeigt wie Ernst das Thema ist. Man denkt nun über mögliche Vorsichtsmaßnahmen nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Seuche
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn
Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn
Serdar Somuncu zum offiziellen Kanzlerkandidaten von DIE PARTEI gekürt
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?