19.06.01 10:02 Uhr
 25
 

Maul-und-Klauen Seuche könnte als Waffe eingesetzt werden

Die Maul und Klauen-Seuche, die bislang nur vor allem Landwirte in Angst versetzt, könnte schon bald als Virus zur biologischen Kriegsführung eingesetzt werden. Nach Meinung von Experten sei dies ohne großen Aufwand möglich.

Dabei haben die vergangenen Wochen gezeigt, wie schnell dieses Virus auftreten kann, welchen riesigen Schaden es verursacht und vor allem wie schwer es aufzuhalten ist. Innerhalb weniger Wochen könnten alle Tiere eines Landes ausgerottet werden.

An den Gesprächen nahmen auch FBI und CIA teil, das zeigt wie Ernst das Thema ist. Man denkt nun über mögliche Vorsichtsmaßnahmen nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Seuche
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Angreifer war Flüchtling
Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit um Polens Justizreform - EU-Kommission leitet Verfahren ein
US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?