19.06.01 09:38 Uhr
 30
 

Ehestreit wegen Katzen endete tödlich

Die 62-jährige Mathilde und ihr 65-jähriger Ehemann Hubert hatten sich wegen der Hauskatzen ständig gestritten.
Die Frau hatte zwischen 10 und 17 Perserkatzen im Haus.


Die Frau bewohnte mit ihren Tieren die obere Etage des Hauses, ihr behinderter Mann die untere. Er mußte täglich durch die halbe Stadt laufen, um Katzenfutter zu kaufen.

Am Sonntag dann das Drama in St.Gallen. Nach einem weiteren Streit sticht die Frau mit einem Küchenmesser auf ihren Mann ein. Sie trifft die Halsschlagader
und ihr Mann verblutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katze
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?