19.06.01 08:17 Uhr
 110
 

Trittin warnt den Bundesrat vor Ablehnung des Dosenpfandes

Trotz der sich immer weiter formierenden Ablehnung des Dosenpfandes hält der Bundesumweltminister daran fest. Jetzt hat er den Bundesrat gewarnt, seine Verordnung zu kippen.

Er werde das Pfand durchsetzten. Wenn der Bundesrat dies ablehne, werde er auf ein Gesetz der Kohl-Regierung zurückgreifen. Dieses etabliere das Pfand, sobald die Mehrwegquote unter 72% bei Bier und Mineralwasser sinkt.

Jetzt gibt es auch ersten Widerstand aus SPD-regierten Ländern, Rheinland-Pfalz ist wie Nordrhein-Westfalen auf die Seite der Dosen-Pfand-Gegner gewechselt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Primera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesrat, Tritt, Ablehnung
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
USA: Anti-Klimaschutz-Dekret - Umweltschützer verklagen Trump-Regierung
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?