19.06.01 07:18 Uhr
 813
 

Dealer lieferte statt Haschisch Schokolade: schwangere Freundin gekidnappt

Drei Männer hatten bei einem Mönchengladbacher 50 Kilogramm Hasch nach Berlin bestellt. Er lieferte Kisten mit einem Gewicht von insgesamt 55 Kilogramm, bekam dafür 87.000 DM und fuhr wieder ab. Nach dem Öffnen der Kisten kam die Überraschung:

Diese enthielten neben 11 Kilo Haschisch süße 44 Kilo Schokolade. Die Geprellten fuhren daraufhin nach Mönchengladbach und entführten die schwangere Freundin des 'unehrlichen' Lieferanten mit Waffengewalt, um von ihm das Geld zurückzufordern.

Die Frau hielten sie einen Tag in ihrer Gewalt. Nach Zahlung von 77.000 DM erhielt der Dealer dann seine Freundin in Frankfurt unversehrt zurück. Die Täter wurden gefaßt und stehen nun seit Montag vor Gericht. Einer der Täter ist geständig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XMas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Schwangerschaft, Schokolade, Dealer, Haschisch
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?