18.06.01 23:59 Uhr
 197
 

Entschädigungen für Zwangsarbeiter - Polen betrügt bei Auszahlungen

Der Chef der polnisch-deutschen Versöhnungs-Stiftung ist sauer. Bei den Entschädigungszahlungen, die von Deutschen Firmen an die ehemaligen Zwangsarbeiter ausgezahlt wurden, sind die Betroffenen anscheinend betrogen worden.

Die polnische Zentralbank hat die überwiesenen Euro-Beträge zu einem schlechteren Kurs in die Landeswährung Zloty umgerechnet, so der Vorwurf der Stiftung.

Bei 1 Milliarde Euro Entschädigung zahlt die Bank durch den schlechten Umrechnungskurs um mindestens 100 Millionen Zloty zu wenig aus, rechnete die Stiftung aus. Jeder Zwangsarbeiter soll 15.000 Mark aus dem 10-Milliarden Fond erhalten.


WebReporter: omi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polen, Entschädigung, Zwang, Auszahlung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident fordert: "Ich erwarte von allen Parteien Gesprächsbereitschaft"
Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein
Nach Jamaika-Aus: CSU-Generalsekretär sieht nun Verantwortung bei SPD



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?