18.06.01 21:01 Uhr
 87
 

Neue Vorwürfe gegen Clinton wegen Kokainkonsum und Vergewaltigung

Der Historiker und Clinton-Biograph Roger Morris hat am Sonntag in einem Radiointerview detaillierte Angaben über den Kokainkonsum und weitere angebliche Straftaten des ehemaligen US-Präsidenten gemacht.

Danach hat Clinton bereits vor seiner Niederlage bei den Gouverneurswahlen in Arkansas 1980 gemeinsam mit seinem Bruder Roger - einem Starkabhängigen - Kokain genommen. Im Laufe der nächsten Jahre nahm sein Konsum ständig zu.

Desweiteren bekräftigte Morris seine Behauptung, Clinton habe neben der Vergewaltigung der Geschäftsfrau Juannita Broaddrick noch eine weitere Sexualstraftat begangen. Durch Androhung von Gewalt und Repressalien habe dies verschleiert werden können.


WebReporter: b.i.j.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vergewaltigung, Vorwurf, Kokain
Quelle: www.newsmax.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?