18.06.01 19:50 Uhr
 192
 

"Ausländersteuer" läßt Tanzfestival in Kassel ausfallen

Weil Gagen ausländischer Künstler in Deutschland so hoch versteuert werden und damit für manche Veranstalter nicht zu bezahlen sind, muss das Tanzfestival in Kassel abgesagt werden.

Durch Kürzungen öffentlicher Mittel greift die Steuerregel, welche Ausländer nur von der Steuer befreit, wenn ihre Gage zu zwei Drittel aus öffentlichen Geldern besteht, nicht mehr.

Der Wegfall von staatlicher Unterstützung wird zwar durch Sponsoren aufgefangen, diese Gelder unterliegen aber der Steuerpflicht. Manche Künstler haben sogar noch alte Steuerschulden aus vergangenen Engagements.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ebendorfer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausländer, Kasse, Kassel
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Sky Deutschland verzeichnet Nutzerrekord
Kaperskys Virenscanner ist demnächst umsonst zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?