18.06.01 19:50 Uhr
 192
 

"Ausländersteuer" läßt Tanzfestival in Kassel ausfallen

Weil Gagen ausländischer Künstler in Deutschland so hoch versteuert werden und damit für manche Veranstalter nicht zu bezahlen sind, muss das Tanzfestival in Kassel abgesagt werden.

Durch Kürzungen öffentlicher Mittel greift die Steuerregel, welche Ausländer nur von der Steuer befreit, wenn ihre Gage zu zwei Drittel aus öffentlichen Geldern besteht, nicht mehr.

Der Wegfall von staatlicher Unterstützung wird zwar durch Sponsoren aufgefangen, diese Gelder unterliegen aber der Steuerpflicht. Manche Künstler haben sogar noch alte Steuerschulden aus vergangenen Engagements.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ebendorfer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausländer, Kasse, Kassel
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?