18.06.01 17:48 Uhr
 145
 

Gesuchter Skinhead wurde von Regensburger Studenten versteckt

Die Münchener Staatsanwaltschaft bestätigte den Verdacht, dass ein wegen versuchten Totschlags gesuchter Skinhead von einem Mitglied der Burschenschaft Danubia in Regensburg versteckt wurde.

Der wegen Strafvereitelung angezeigte 20-jährige Student soll außerdem der Burschenschaft Teutonia angehören. Der Verfassungsschutz warnte bereits vor Hochschulunterwanderung dieser Burschenschaften.

Der Student hatte den Gesuchten nach einem Skinheadtreffen im Burschenschaftshaus untergebracht. Der des mutmaßlichen Totschlags Angeklagte hatte während einer Kneipenschlägerei einen Griechen attackiert. Türken retteten dem Griechen das Leben.


WebReporter: slack
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Student, Regen, Regensburg
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?