18.06.01 15:30 Uhr
 36
 

Keine Hilfe unter 110?

Nach einem Bericht der Hamburger Morgenpost ist bei Anrufen unter der Notfallnummer 110 nicht mehr immer mit Hilfe zu rechnen. Die Lage sei, so ein Polizeihauptmeister, dramatisch.

Der Grund liege in der Überlastung der Polizisten. Zusätzlich kämen noch Motivationsschwierigkeiten durch dauernde Streichungen und Überstunden hinzu. Der Polizist hatte in der Freizeit die 110 gewählt, weil er sich auf der Autobahn bedroht fühlte.

Seine Kollegen reagierten ungehalten und glaubten ihm seine Darstellung nicht.
Eine Änderung der aktuell miesen Situation sei nur möglich, wenn die Bürger über ihre schlechten Erfahrungen mit dem Rettungsruf berichten, so der Polizeihauptmeister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: supertechnik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hilfe, 110
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?