18.06.01 15:18 Uhr
 443
 

15.000 DM von der Lufthansa gefordert - Sitzeverhältnisse der 747 machen krank

Das Landgericht Frankfurt muß über die Schmerzensgeldforderung eines erkrankten Passagiers eines Boing 747 Fluges nach Südafrika befinden. Der Mann macht die beengten Sitzverhältnisse im Lufthansaflieger für seine Thrombose verantwortlich.

Die Lufthansa streitet einen Zusammenhang natürlich ab und verweist auf die von ihr eingehaltenen internationalen Normen. Ebenso hätte der Passagier durch sein eigenes Verhalten dem Risiko vorbeugen können.

Seit April 2000 und zweier 10 stündiger Flüge leidet der Mann unter ärztlich attestierter Thrombose und muß bis auf weiteres mit Medikamenten behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: DM, Lufthansa
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Eltern werden immer dreister": Schüler schwänzen zu Schulende wegen Flügen
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?