18.06.01 13:47 Uhr
 39
 

Bald billiges HIV-Medikament bald aus Muscheln?

Indische Wissenschaftler forschen an einem AIDS-Medikament, das sehr kostengünstig aus zwei Muschelsorten zu gewinnen ist. Die 'Perna virdis' und 'Perna indica' könnten sehr preiswert den Grundstoff dafür liefern.

Diese Muscheln kommen in großen Mengen vor und können relativ einfach gezüchtet werden. Damit reduzieren sich die Kosten des herzustellenden Medikamentes erheblich. Schätzungen ergeben 5 Millionen HIV positive.

Die Behandlung eines Einzigen kostet etwa 15000 Dollar im Jahr an Medikamenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baggira
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, HIV
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?