18.06.01 13:19 Uhr
 31
 

AIDS-Forschungspreis vergeben

Der von dem Hamburger Unternehmen GlaxoSmithKline gestiftete AIDS-Forschungspreis für überragende Leistungen auf dem Gebiet der AIDS-Forschung, dotiert mit DM 10.000, wurde an Dr. Mathias Mack und sein Team vergeben.

Ausgezeichnet wurde damit seine Arbeit zur Entstehung der Infektion. Das Team hatte in seinen Untersuchungen den Befall bestimmter Zellen durch das HI-Virus verfolgt, da es bisher unklar war, wie bestimmte Zellen befallen werden konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forschung
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm
Studien beweisen: Antibabypille verursacht Depressionen und Panikattacken