18.06.01 12:05 Uhr
 1.203
 

Handyscherz legt Büro des Premierministers lahm

In England hat ein junger Mann mit einem Handyscherz das Büro des Premierministers lahm gelegt und die Angestellten fast zur Verzweiflung getrieben. Er sendete an mehrere hundert Handynummern eine SMS.

Diese täuschte dem Empfänger vor es handele sich um die SMS eines guten Freundes, der zurückgerufen werden will. Eine Nummer wurde auch mitgeliefert. Jedoch war es die Nummer des Büros des Premierministers.

Innerhalb von wenigen Stunden gingen dort hunderte von Anrufen ein, die die Leitungen völlig auslasteten. Die Anrufernummern wurden später an die Polizei weitergegeben, um sich rechtliche Schritte vorzubehalten.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Premier, Büro, Premierminister
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Leben von Show-Legende Harald Juhnke wird verfilmt
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?