18.06.01 11:29 Uhr
 9
 

Ausstellung "Stillleben" von Watenphul jetzt in Wuppertal

Bis einschließlich 22. Juli können unter dem Titel 'Stillleben' Lithographien, Zeichnungen und Gemälde des Künstler Max Pfeiffer Watenphul im Wuppertaler Museum besichtigt werden.

Schon im Jahr 1925 war sein Kollege Alexej Jawlensky vom künstlerischen Geschick Watenphuls begeistert und lies ihn dies durch einen Brief wissen.

In der Zeit der Nazis wurden seine Bilder mit der Begründung, sie seien 'entartet', geächtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: quaffel
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Wuppertal
Quelle: www.city-guide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Alien Covenant" - Homoerotik und Frauenhass
Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor
Geflüchtete Schriftsteller veröffentlichen auf einer deutschen Online-Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?