18.06.01 10:26 Uhr
 188
 

Lehrerin schlug und fesselte Zweitklässler im Unterricht

Malaga: In der Hauptstadt der spanischen Costa del Sol wurde jetzt eine Lehrerin vom Dienst suspendiert, der vorgeworfen wird, Schüler auf den Kopf geschlagen und an ihre Stühle gefesselt zu haben.

Eltern war das merkwürdige Verhalten ihrer Kinder, alles Schüler der zweiten Klasse einer Grundschule, aufgefallen. Diese hatten sich geweigert, den Unterricht zu besuchen. Den Eltern gegenüber legten die Kinder die Vorgänge im Unterricht dar.

Als man die Pädagogin zur Rede stellte, verharmloste diese die Angaben und erklärte, dass es sich lediglich um erzieherische Massnahmen gehandelt habe. Die Schulaufsichtsbehörde suspendierte die Lehrerin vom Unterricht und leitete Ermittlungen ein.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lehrer, Unterricht
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?