18.06.01 03:32 Uhr
 34
 

Mann erschoss sich an seiner Stammtheke

Günther O. (62) wohnte 20 Jahre über einer Kneipe in Hamburg.
Die Wirtin erzählte, daß er fast täglich vorbeischaute.


Der alleinstehende Mann lebte seit einem halben Jahr von der Sozialhilfe.
Die Wirtin bemerkte, daß er nicht "gut drauf" war.


Sonnabend kurz nach 18.30 Uhr holte er eine Pistole aus der Tasche, zielte auf seinen Kopf und drückte ab.
Er fiel rückwärts tot vom Stuhl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?