17.06.01 22:28 Uhr
 22
 

Faltige Haut ist gut gegen die häufigste Hautkrebs-Art

Britische Wissenschaftlern ist aufgefallen, das Menschen mit einer faltigen Gesichtshaut wesentlich weniger häufig eine bestimmte Hautkrebs-Art bekommen, als diejenigen mit einer glatten Haut. Genauer gesagt sind es sogar 90% weniger.

Eine Erklärung für das Phänomen haben die Briten nicht, vermuten aber, dass sich die unterschiedlichen Hauttypen im Regenerierungsverhalten irgendwo unterscheiden. Man sollte sich jetzt aber nicht in die Sonne legen, um faltige Haut zu bekommen.

Das Phänomen betrifft nämlich nur das Basalzellkarzinom, das zwar die häufigste Hautkrebs-Art ist, aber der Tumor streut nur selten und läßt sich deshalb gut behandeln. Durch die Sonneneinstrahlung wird aber das häufig tödliche Melanom gefördert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Art, Haut, Hautkrebs
Quelle: www.dmed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
Große deutsche Schauspielerin Margot Hielscher mit 97 Jahren verstorben
Model Chrissy Teigen: "Ich habe ehrlich gesagt einfach zu viel gesoffen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?