17.06.01 22:28 Uhr
 22
 

Faltige Haut ist gut gegen die häufigste Hautkrebs-Art

Britische Wissenschaftlern ist aufgefallen, das Menschen mit einer faltigen Gesichtshaut wesentlich weniger häufig eine bestimmte Hautkrebs-Art bekommen, als diejenigen mit einer glatten Haut. Genauer gesagt sind es sogar 90% weniger.

Eine Erklärung für das Phänomen haben die Briten nicht, vermuten aber, dass sich die unterschiedlichen Hauttypen im Regenerierungsverhalten irgendwo unterscheiden. Man sollte sich jetzt aber nicht in die Sonne legen, um faltige Haut zu bekommen.

Das Phänomen betrifft nämlich nur das Basalzellkarzinom, das zwar die häufigste Hautkrebs-Art ist, aber der Tumor streut nur selten und läßt sich deshalb gut behandeln. Durch die Sonneneinstrahlung wird aber das häufig tödliche Melanom gefördert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Art, Haut, Hautkrebs
Quelle: www.dmed.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Außenministertreffen auf Malta: EU beraten über Türkei
Als Flüchtling getarnter Soldat: Bundesregierung gesteht Fehler ein
Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?