17.06.01 20:12 Uhr
 4.923
 

"Wunder-Erfindung" eingestellt - Apple stellt Betrieb radikal ein

Nicht einmal ein Jahr lang konnte sich Apple's Designerstück und Vorzeigegrät Cube, welches auf der letztjährigen Macworld Expo in New York vorgestellt wurde, auf Computerverkaufsmarkt halten.

Es ist einfach zu teuer und dadurch für die meisten nicht erschwinglich gewesen. Das damals mit Lob vorgestellte Stück war um einiges kleiner und versprach vor allem leiser zu sein, als andere Computer.

Doch nicht nur, dass der Apple zu teuer war. Es kam seit dem ersten Tag zu Hardwareproblemen. Beispielsweise war der Rechner mit einem temperaturempfindlichen Ein-/Aus-Schalter ausgestattet, der an heißen Tagen schon mal streiken konnte.


WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Betrieb, Wunder, Wunde, Erfindung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?