17.06.01 20:12 Uhr
 4.923
 

"Wunder-Erfindung" eingestellt - Apple stellt Betrieb radikal ein

Nicht einmal ein Jahr lang konnte sich Apple's Designerstück und Vorzeigegrät Cube, welches auf der letztjährigen Macworld Expo in New York vorgestellt wurde, auf Computerverkaufsmarkt halten.

Es ist einfach zu teuer und dadurch für die meisten nicht erschwinglich gewesen. Das damals mit Lob vorgestellte Stück war um einiges kleiner und versprach vor allem leiser zu sein, als andere Computer.

Doch nicht nur, dass der Apple zu teuer war. Es kam seit dem ersten Tag zu Hardwareproblemen. Beispielsweise war der Rechner mit einem temperaturempfindlichen Ein-/Aus-Schalter ausgestattet, der an heißen Tagen schon mal streiken konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Betrieb, Wunder, Wunde, Erfindung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?