17.06.01 19:23 Uhr
 319
 

300.000 Menschen verzichteten auf ihr Auto

Der bundesweiten Aufforderung, am Wochenende das Auto stehen zu lassen, kamen 300.000 Bundesbürger nach. Der Schwerpunkt dieser Aktion lag in Baden-Württemberg. Dort fanden 75 Events als Zeichen gegen die aktuelle Verkehrspolitik statt.

120 Städte nahmen insgesamt an der Aktion teil. Ein weiterer Schwerpunkt lag rund um den Bodensee, wo sich 75.000 Menschen beteiligten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Veela
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Mensch
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?