17.06.01 17:44 Uhr
 947
 

Ausländische Diplomaten in den USA halten Sklaven

Nach einem Bericht der Menschenrechtsorganisation 'Human Rights Watch' leben tausende ausländischer Arbeiter, die für Diplomaten und Geschäftsleute in den USA tätig sind, unter sklavenähnlichen Bedingungen.

Diese Menschen, vor allem Frauen, werden unter großen Versprechungen in die USA gelockt und sind dort der Willkür ihrer Arbeitgeber total ausgesetzt. Eine Überwachung solcher Beschäftigungsverhältnisse durch die Regierung findet nur selten statt.

In zahlreichen Fällen wird ein 19-Stunden-Tag verlangt und dafür ein Lohn von weniger als 100 Dollar im Monat gezahlt. Fehlende Englisch-Kenntnisse und psychischer Druck verhindern, dass sich die Opfer an staatliche Stellen wenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: b.i.j.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Diplomat, Sklave
Quelle: www.newsmax.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?