17.06.01 16:05 Uhr
 82
 

So hausen einige Drogensüchtige in Hamburg

Durch einen Mord ist die Polizei auf ein leerstehendes Gebäude in Hamburg gestossen.
Hier leben seit Jahren Junkies, die nicht wissen wohin.

Überall riecht es nach Moder.
Das Gebäude ist vermüllt und die Leute leben zwischen Schimmel und Uringestank.
Die sanitären Anlagen funktionieren natürlich auch nicht.

Der Teppich dient als Tisch, Speisekammer, Mülleimer und Toilette gleichzeitig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Droge
Quelle: archiv.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt
Mexiko: Neun fast nackte und blutige Leichen vor Haus zur Schau gestellt
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?