17.06.01 15:39 Uhr
 22
 

DB schiebt Oberpfalz auf das Abstellgleis

Gestern war es so weit, der letzte Interregio nach Hof verließ den Regensburger Hauptbahnhof.

Nun ist eine Verbindung nur noch mit den Bummelzügen und Umsteigen möglich. War der Fahrgast mit den schnelleren Zügen in etwa 2 Stunden an seinem Ziel, braucht er nun fast 50 Minuten länger.

Ein Sprecher der Bahn sagte dazu, dass die nicht ausgelasteten Züge unrentabel sind. Er verweist auf den neuen Pendolino der eingesetzt werden soll, was aber noch Jahre dauern wird, da das Schienennetz, nicht dafür geeignet ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: DB
Quelle: www.donaublizz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?