17.06.01 13:26 Uhr
 22
 

IBM baut Supercomputer zur Ölsuche

IBM baut für WesternGeco einen Supercomputer zur Unterstützung der Forschungsanstrengungen von Ölförderern.

Der Supercomputer soll laut IBM aus 256 x330 Systemen bestehen, die mit jeweils zwei 933-MHz-Pentium III-Prozessoren ausgestattet sind und auf dem Betriebssystem Linux laufen.


Die dadurch erreichte Taktrate von 477,696 GHz (477696 MHz) soll mit detailierten 3D-Karten verborgene Öl- und Gasreserven anzeigen.


WebReporter: gReeNhD
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IBM
Quelle: www-5.ibm.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für Programmiersprache C++: Facebook führt neue Zeiteinheit Flick ein
Intel gibt nun Warnung vor eigenem Sicherheits-Update heraus
Saudi-Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?