17.06.01 13:26 Uhr
 22
 

IBM baut Supercomputer zur Ölsuche

IBM baut für WesternGeco einen Supercomputer zur Unterstützung der Forschungsanstrengungen von Ölförderern.

Der Supercomputer soll laut IBM aus 256 x330 Systemen bestehen, die mit jeweils zwei 933-MHz-Pentium III-Prozessoren ausgestattet sind und auf dem Betriebssystem Linux laufen.


Die dadurch erreichte Taktrate von 477,696 GHz (477696 MHz) soll mit detailierten 3D-Karten verborgene Öl- und Gasreserven anzeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gReeNhD
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IBM
Quelle: www-5.ibm.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?