17.06.01 11:53 Uhr
 472
 

Supersofties sollten nicht auf Dr.Strunz hören, Joggen ist gefährlich

Ulrich Strunz ist einer der Ärzte vor dem andere Ärzte warnen. Der guruhafte Mediziner und Motivationsspezialist gibt in seinen Büchern zweifelhafte Erfolgstips. Sofafreaks die seine Tips befolgen landen meist in ärztlichen Praxen.

Morbus Strunz (nicht benannt nach dem Autor) nennt sich die Diagnose und sie trifft vor allem Freizeitjogger, die meinen von Heute auf Morgen ihrem Körper endlose Kilometer zumuten zu können. Jede Strecke über 5 Km ist für ungeübte gefährlich.

Ernstzunehmende Ärzte fügen dem hinzu, dass FDH (Friss die Hälfte) eher zum Erfolg führt, als das untrainierte Joggen der über dreißig Jährigen nach der Anleitung eines zweifelhaften Erfolgsbuches. Im Zweifelsfall immer auf seinen Körper hören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
WM-Quali: Holland blamiert sich in Bulgarien
Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?