17.06.01 11:50 Uhr
 4
 

Geiselnahme in Tadschikistan fand ein glückliches Ende

Nach Aussagen des Auswärtigen Amtes konnte die Geiselnahme von 15 Mitarbeitern der Welthungerhilfe unblutig beendet werden.

Alle Geisel sind frei und erfreuen sich bester Gesundheit. Über Einzelheiten der Befreiung schweigt man sich aus.

Mit der Entführung wollten islamische Oppositionelle ihre verhafteten Kameraden freibekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ende, Geisel, Geiselnahme
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Berlins Schulen fallen reihenweise durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?