17.06.01 11:50 Uhr
 4
 

Geiselnahme in Tadschikistan fand ein glückliches Ende

Nach Aussagen des Auswärtigen Amtes konnte die Geiselnahme von 15 Mitarbeitern der Welthungerhilfe unblutig beendet werden.

Alle Geisel sind frei und erfreuen sich bester Gesundheit. Über Einzelheiten der Befreiung schweigt man sich aus.

Mit der Entführung wollten islamische Oppositionelle ihre verhafteten Kameraden freibekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ende, Geisel, Geiselnahme
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?