17.06.01 11:09 Uhr
 41
 

Deutsches Segelschiff mit 500 Kilo Kokain an Bord lokalisiert

Cadiz: Seit Freitag liegt ein deutsches Segelschiff im Hafen von Puerto America bei Cadiz (Südspanien). Ein Schiff der Küstenwache hatte den Segler ausgemacht und gestoppt, bei der Kontrolle fand man bisher 500 Kilogramm Kokain an Bord.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, untersucht man derzeit diverse Hohlräume an Bord der ‘Aruba’ welche unter deutscher Flagge und mit Heimathafen Hamburg segelte. Die beiden Besatzungsmitglieder, vermutlich Deutsche, wurden in Haft genommen.

Gesichtet worden war die ‘Aruba’ in internationalen Gewässern vor ‘Cabo de San Vicente’, vor der spanischen Atlantikküste. Welches Ziel die Segler hatten wurde bisher nicht verlautbart.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Kokain, Kilo, Bord, Segel
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?