17.06.01 10:38 Uhr
 322
 

Sportgate - die Schlammschlacht kann anfangen

Wie bei SN berichtet wurde, soll Boris Becker an dem Aus von Sportgate maßgeblich Schuld sein. Aber so einfach ist die Sache nicht. Scheinbar ist das nur ein Ablenkungsmanöver, um die eigentlich Verantwortlichen Neef und Thoma zu entlasten.

Boris sollte nur das 'Gesicht' und Aushängeschild von Sportgate sein, die Kapitalbeschaffung, an der es zur Zeit auch hapert, ist die Aufgabe des Aufsichtsratsvorsitzenden Neef. Thoma als Vorstandschef ist für das operative Geschäft zuständig.

Letzterer hatte großspurig die Zusammenarbeit mit AOL und dem WDR angekündigt, geworden ist daraus allerdings nichts. Damit Neef nicht weitere 3,3 Mio. DM nachschieben muss, sucht er einen neuen Investor, den er bereits gefunden haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sport, Schlamm, Schlammschlacht
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?